Sie befinden sich hier:
| Institut 3L | Dokumentationen | AFT Offene Arbeit 15.08.2018

Abschlussfachtagung zum Landesmodellprojekt "Offene Arbeit in Kindertageseinrichtungen"

 

Am 15. August 2018 fanden sich, im Schloss Nickern in Dresden, die Pädagog*innen aus Horten und Kindertageseinrichtungen, sowie die Mitglieder des Netzwerks Offene Arbeit Sachsen zur Abschlussfachtagung zum Thema „Offene Arbeit in Kindertageseinrichtungen“ ein.

Den Einführungsvortrag „Vom Versuch, die Offene Arbeit zu definieren“ hielt Frau Jana Juhran, Leiterin des Instituts 3L. Anschließend standen vier verschieden Workshops zur Auswahl, wovon je zwei von den Teilnehmer*innen besucht werden konnten.

 

Folgende Wokshops wurden angeboten:

 

  • „Beteiligung, Teilhaben, seinen Teil beitragen – Partizipation in der Offenen Arbeit“ 

Workshop-Leiterin:     

Andrea Stüber, Leiterin der Kita „Kleine Bergsteiger“ in Jena 

 

  • „Die Notwendigkeit einer guten Teamentwicklung“

Workshop-Leiterin:

Cornelia Kamenka, Leiterin der Kita „Grunaer Kinderwelt“ in Dresden

 

  • „Bedürfnisorientiertes Arbeiten mit Kindern unter drei Jahren“ 

Workshop-Leiterinnen:

Frau Jana Helfsgott-Kippe und Frau Johanna Ecke, Leiterin und stellv. Leiterin der Kita Biopolis Dresden

 

  •  „Wie Offene Arbeit das soziale Miteinander stärkt“ 

Workshop-Leiterinnen:

Frau Kathleen Beier und Frau Heike Weber, Leiterin und pädagogische Fachkraft des Hortes Pfiffikus der Grundschule Wilhelm Ostwald in Grimma

 

Die abschließende Podiumsdiskussion, für Fragen der Teilnehmer*innen, fand mit den Leiterinnen der Workshops, sowie Frau Jana Knüpfer vom Netzwerk Offene Arbeit Sachsen und Frau Jana Juhran, Leiterin Institut 3L, statt.

 

Eine Dokumentation finden Sie hier.